18. Juni 2024
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Veranstaltung „Unzufriedenheit und Demokratieverachtung in der Mitte der Gesellschaft und mögliche Ansätze der Bearbeitung“

24. Oktober 2023. 17:00 - 19:00 CEST

Unzufriedenheit, Misstrauen und Zweifel mit und an der Demokratie wachsen. Sie verknüpfen sich mit Populismus, Verschwörungsmythen bis hin zu offen antidemokratischen Positionen und sogar der Billigung politischer Gewalt. Sie machen sich fest an Megatrends der Veränderung und den aktuellen Polykrisen – Globalisierung und Migration, Klimawandel und Energietransition, die Coronapandemie und ihre Folgen, der Krieg Russlands gegen die Ukraine gehören dazu. Während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass Proteste zunehmend von antidemokratischen Akteur*innen für deren Ziele instrumentalisiert wurden, so z.B. im Rahmen der „Querdenken“-Proteste. Im Online-Input am 24.10.2023 von 17 – 19 Uhr wird Beate Küpper von der Hochschule Niederrhein hierzu sowie über die Ergebnisse der Mitte-Studie 2022/23 berichten und mit den Teilnehmenden diskutieren, welche demokratischen Formen der Bearbeitung kollektiver Unzufriedenheit sich anbieten.
Eine Anmeldung bis 22.10. über anmeldung@lago-bw.de ist notwendig.

Nähere Informationen zur Ausschreibung sowie zu den Fachveranstaltungen und Antragsworkshops im Rahmen des Förderprogramms „lokal vernetzen – demokratisch handeln“ finden Sie hier: https://www.lago-bw.de/lokal-vernetzen-demokratisch-handeln.html
Die Veranstaltungen sowie das Förderprogramm werden gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg im Rahmen des Landesprogramms „Demokratie stärken!“.

Details

Datum:
24. Oktober 2023
Zeit:
17:00 - 19:00 CEST
Kategorie:
Website:
https://www.lago-bw.de/lokal-vernetzen-demokratisch-handeln.html

Veranstalter

LAGO
Telefon
0711 / 896915-0
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Online
DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner