22. Juli 2024

Jugendarbeit weiterfördern! – Investition in die Zukunft!

Die Kürzungen im Bundeshaushalt waren noch nicht ganz vom Tisch, da kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz bereits den nächsten Einschnitt für die Jugendarbeit an.

Seit dem 1. Januar 2024 gelten wieder die regulären und nicht mehr die seit 2020 erhöhten Fördersätze für Maßnahmen der sozialen Bildung. Die Landeszuschüsse für Zeltlager, Ferienfreizeiten und Ähnliches fallen damit von bisher 4 Euro pro Tag und Teilnehmer*in zurück auf 3 Euro pro Tag und Teilnehmer*in zurück, obwohl die tatsächlichen Kosten seitdem um fast 25% gestiegen sind, wie wir von fast allen Seiten gehört haben.

Um das zu verhindern, brauchen wir eure Unterstützung! Schickt Postkarten an eure Landtagsabgeordneten, die Landesminister*innen z.B. Doris Ahnen (Finanzen), Katharina Binz (Familie, Frauen, Kultur und Integration), an die Vorsitzenden und Mitglieder der einzelnen Fachausschüsse ( • Haushalts- und Finanzausschuss, • Familie, Jugend, Integration und Verbraucherschutz) um allen zu zeigen, wie viel wichtiges Engagement durch die Kürzungen bedroht ist. ( Eine Liste aller Landtagsabgeordneten findet Ihr hier: https://t1p.de/rlp-politiker )

Wenn viele mitmachen, gelingt es, dass unsere Forderungen in der Politik gehört werden und die Förderung für Freizeiten, Schulungen und Gruppenstunden an die gestiegenen Kosten angepasst wird.

#Jugendarbeitweiterfördern #InvestitionInDieZukunft #Jugendarbeit #rheinlandpfalz #rlp #juleica #schulung #engagement #demokratie #partizipation #demokratiebildung #demokratiestärken #Jugendfreizeit #jugendverband #kolpingjugend #kolping #koju #kojudvtrier #kjrmyk

@jugendbistumtrier @bdkj_trier @ljr.rlp @haus_wasserburg @kolpingjugend_dv_trier @kljbtrier @ev_jugendreferat_koblenz

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner